Tumblelog by Soup.io
Newer posts are loading.
You are at the newest post.
Click here to check if anything new just came in.

November 17 2014

kunstsquad
11:49

Koalition der Freien Szene Plenum

Liebe alle,

wie viele bereits wissen, hat vor mittlerweile drei Wochen auf Einladung von Tim Renner ein Gespräch zwischen ihm, dem SprecherInnenkreis und der Kulturverwaltung stattgefunden. Das nächste Gespräch wird am 19.11. stattfinden. Ziel dieser und folgender Gespräche ist es, zu eruieren, inwieweit der Kulturstaatssekretär die Forderungen des 10-Punkte-Programms im Rahmen der bevorstehenden Verhandlungsprozesse zum kommenden Doppelhaushalt unterstützt bzw. konkret, wie viel davon er bereit ist, in seine Haushaltsanmeldungen gegenüber dem Abgeordnetenhaus aufzunehmen.

Das bedeutet für unsere Seite im wesentlichen die Darlegung und Aufbereitung von Argumenten für die einzelnen von uns geforderten Punkte. Ob überhaupt und in welchem Ausmaß wir im Laufe dieses Dialogs Einigkeit über Qualität und Quantität der dringend nötigen Verbesserung der Förderung der Freien Szene erzielen werden, ist dabei noch ganz offen. 

Denn auch wenn wir mitten in einem Prozess sind und hohe Gesprächsbereitschaft erfahren, Tim Renner sich mehrfach und öffentlich zum "Anwalt der freien Szene" erklärt hat, können wir derzeit im Konkreten noch nicht von erfreulichen Signalen berichten; weite Teile unserer Forderungen spielen bislang bei den Planungen der Kulturverwaltung keine Rolle; es herrscht zwar die Bereitschaft, sich um zusätzliches Geld zu bemühen, jedoch soll dies offenbar weitestgehend in den Ausbau bestehender Förderinstrumente fließen. Dafür, eklatante Lücken bzw. Missstände in der Fördersystematik zu schließen – wie etwa Ausstellungshonorare oder Honoraruntergrenzen – gibt es noch keine überzeugende Unterstützung. Am ehesten kann sich die Verwaltung für den Ausbau von Förderpreisen und Stipendienprogrammen erwärmen, jedoch ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch unklar, ob dies annähernd im Sinne unserer Forderungen geschehen soll. 

So viel nur als Zwischeninformation zum gegenwärtigen Zeitpunkt. Es werden weitere Gespräche stattfinden, in die wir selbstverständlich konsequent unsere Argumente für unsere Forderungen einbringen werden. Wir arbeiten daran, durch gute und wohlbekannte Argumente so viel wie möglich im Sinne der 10 Punkte verbessern zu können. Vom Endergebnis der Gespräche und von der Bereitschaft der Verwaltung, unseren Argumenten zu folgen, wird abhängen, inwieweit wir im parlamentarischen Prozess bei der Durchsetzung einer verbesserten Förderung der freien Szene mit Tim Renner zusammenarbeiten können.

Am Dienstag, den 18.11. um 19h00 möchten wir Euch im Rahmen unseres nächsten Plenums über den Diskussionsverlauf informieren und auch unser weiteres vorgehen mit Euch besprechen. 

Treffpunkt: Villa Elisabeth, Invalidenstraße 4a, 10115 Berlin.

Für die Sprechergruppe der Koalition der Freien Szene aller Künste

Christophe Knoch, Mica Moca Project Berlin e.V. 
Für Bildende Kunst: Herbert Mondry und Bernhard Kotowski, Berufsverband Bildender Künstler Berlin
Für Kulturproduktion: Wibke Behrens, neue Gesellschaft für bildende Kunst - nGbK
Für Musik: Klaus Schöpp, Christian Kesten, Initiative Neue Musik; Bettina Bohle, Uli Kempendorff, DACH/MUSIK, IG Jazz Berlin
Für Literatur: Moritz Malsch, Lettrétage
Für Darstellende Kunst:
Für Tanz: Simone Willeit, Anne Passow, Tanzbüro Berlin
Für Theater: Elisa Müller, Nicole Otte,  Landesverband Freie Darstellende Künste (LAFT Berlin)
Transdiziplinäre Kunst: Sandra Manhartseder




Christophe Knoch

+49 176 32 888 247

-------------------------------------------------------------------



Die Kunst- und Kulturschaffenden bilden das geistige Kapital Berlins. 
Die Mehrheit von ihnen arbeitet - außerhalb der Kulturinstitutionen - in der Freien Szene.
Diese spielt somit eine Schlüsselrolle für die Zukunft der Kultur der Stadt.
Um die Freie Szene in Berlin zu erhalten, bedarf es dringend mehr Mittel und angemessener Strukturen.
Der Kultursenator zeigt bislang keinen politischen Willen, in sie zu investieren.
Wir fordern die sofortige Stärkung der Freien Szene Berlins!
Denn:



 
Kampagne der freien Szene Berlin vom 23.8. bis  28.9.2013 

September 08 2014

kunstsquad
10:13

Dradio Kultur 26.06.14: Kunstbetrieb"Terror in höchster Vollendung"

Bazon Brock über die Ausstellung "Neue Wege nichts zu tun" in der Kunsthalle Wien

September 07 2014

kunstsquad
21:23

liberate tate: Liberate Tate art intervention ahead of court case on gallery’s lack of transparency on oil company links

LONDON – Over a hundred members and supporters of art collective Liberate Tate today (6 September 2014) carried out an unsolicited interpretation of Malevich’s iconic Black Square in Tate Modern’s Turbine Hall.

August 18 2014

kunstsquad
23:58

Berliner Zeitung 07.08.2014 Knete und Ton Basteln mit Leander Haußmann

Susanne Schirdewahn trifft den Regisseur Leander Haußmann zum Basteln. Der Sinn von Kunst und Leben sei es, Dinge auszuprobieren, die erst einmal keinen Sinn haben. Spricht Haußmann - und knetet, bis er eine dicke Frau in den Händen hält.

kunstsquad
23:53

Tagesspiegel 06.08.2014 Zwei Jahre nach dem Tod des Star-Baritons Staatsbibliothek Berlin bekommt Nachlass von Fischer-Dieskau

Zwei Jahre nach dem Tod von Star-Bariton Dietrich Fischer-Dieskau hat die Berliner Staatsbibliothek seinen Nachlass geschenkt bekommen - darunter ein von Schönberg und Barenboim signierter Konzertflügel.

kunstsquad
23:49

Morgenpost 07.08.2014 Wo die Schätze für das neue Stadtschloss schlummern

Fruchtbarkeitsgöttinnen und Südseeboote: Ein Besuch in den Museumsdepots in Dahlem, wo man sich auf den Umzug nach Mitte vorbereitet. Die Sammlungen werden dann neu aufgestellt.

kunstsquad
23:44

Tagesspiegel 06.08.2014 Open-Air-Event Berlin-Festival zu klein für Airport Tempelhof

Bunter soll es werden, wilder und auch etwas abenteuerlicher: Die Veranstalter des Berlin-Festivals wechseln vom Flughafen Tempelhof auf das Arena-Gelände in Treptow. Der Umzug in die Arena soll den „Spirit“ verbessern.

kunstsquad
23:40

Tagesspiegel 07.08.2014 Gedenken an Opfer der Nazis Stolpersteine für die Eltern von Marcel Reich-Ranicki

Der Künstler Gunter Demnig hat in der Güntzelstraße in Berlin-Wilmersdorf zwei Stolpersteine für die von den Nazis ermordeten Eltern des Literaturkritikers Marcel Reich-Ranicki verlegt.

kunstsquad
23:36

Tagesspiegel 07.08.2014 Berlin-Westend Bahnhofsvorplatz nach jüdischer Sportlerin benannt

Das Leben der jüdischen Sportlerin Gretel Bergmann wurde in "Berlin 36" verfilmt. Nun wurde am S-Bahnhof Heerstraße ein Platz nach ihr benannt.

kunstsquad
23:34
kunstsquad
23:32

BZ 07.08.2014 10 Jahre Berghain Kann ein Club denn Kunst sein?

Der legendäre Techno-Tempel in Friedrichshain feiert sein zehnjähriges Bestehen mit einer Kunstausstellung.

"Kurator der Schau ist Christoph Tannert (59) vom Künstlerhaus Bethanien. Er erklärt: “Das Konzept bezieht sich auf die Halle als Industriekathedrale, sie ist ein Phänomen.” Die Kunstwerke sollen die Besucher dazu führen, den Raum zu entdecken, meint Tannert. “Und nicht herumstehen wie Theaterdekorationen.” "

kunstsquad
23:29

Berliner Zeitung 07.08.2014 Stadtführungen B_Tour-Festival Auf Tour durch das fast geheime Berlin

Das B_Tour-Festival lädt an drei Tagen zu Führungen in die unbekannte Nachbarschaft ein, um neue Blickwinkel auf altbekannte Orte und urbane Lebensformen zu erkunden. Spannend ist das Festival deswegen vor allem auch für Einheimische.

"Ganz neu sind künstlerisch-performativen Spaziergänge im öffentlichen Raum zwar nicht, doch gerade die Formen, die diese gerade durch die Verwendung mobiler Technologien annehmen, interessierten die beiden künstlerischen Leiterinnen. Bei vielen der angebotenen Touren wird man deshalb via Smartphone geleitet, mit SMS, GPS oder Apps. "

kunstsquad
23:26

Morgenpost 07.08.2014 Staeck zeigt seine Plakate in Berlin auf 300 Litfaßsäulen

Unter dem Motto "Die Kunst findet nicht im Saale statt" zeigt die Berliner Nationalgalerie eine Ausstellung mit Plakaten von Klaus Staeck. Auf 300 Litfaßsäulen sind Arbeiten des Künstlers zu sehen.

kunstsquad
23:23

Berliner Zeitung 07.08.2014 Plakate von Klaus Staeck in Berlin UdK-Präsident scheucht Demokratiemuffel auf

Seine Kunst, sagt der Plakatmacher Klaus Staeck, gehöre auf die Straße. Ab sofort sind quer durch Berlin die zehn stärksten politischen „Einmischungen“ des früheren „Bürgerschrecks“ und heutigen Präsidenten der Akademie der Künste zu sehen. 75 Jahre und kein bisschen leise!

kunstsquad
23:19

Tagesspiegel 06.08.2014 Bilanz nach 100 Tagen Kulturstaatssekretär Tim Renner ist im Amt angekommen

Seine Wahl war eine Überraschung - seit Tim Renner jedoch im Amt ist, spielt er nicht den Hipster, sondern nimmt die Aufgaben des Berliner Kulturstaatssekretärs ernst. Auch wenn sein Handlungsspielraum begrenzt ist.

kunstsquad
23:17

Tagesspiegel 07.08.2014 Berlin-Prenzlauer Berg Eigentümer gewinnen Rechtsstreit um DDR-Künstlerhof

"Jetzt reden der Bezirk Pankow und die Eigentümer darüber, wie die Grünfläche mit ihren Kunstobjekten übergeben werden kann.

„Beim Hirschen haben die Eigentümer signalisiert, dass sie ihn wohl abgeben würden“, sagt Bezirksbürgermeister Matthias Köhne (SPD). Deswegen könnte die namensgebende Figur in einer benachbarten Grünfläche, die dem Bezirk tatsächlich gehört, Asyl finden."

kunstsquad
23:14

Tagesspiegel 03.08.2014 Deutsche Comicszene Bunte Welle - der deutsche Independent-Comic boomt

Das Internet reicht ihnen nicht: Immer öfter veröffentlichen deutsche Independent-Zeichner ihre Werke als professionell gedruckte Hefte und Bücher - auf eigene Faust oder bei Kleinstverlagen.

kunstsquad
23:11

Berliner Zeitung 03.08.2014 App für Berlin-Touristen Berlins Geschichte unterwegs erleben

Mit dem Smartphone oder Tablet Berlins Geschichte erkunden: Das ist vor allem mit diversen Apps möglich. Der Holländer Bernardus Steenbeek hat Apps für Touristen entwickelt - mit Filmen, Grafiken und Fotos zu historischen Orten.

August 07 2014

kunstsquad
00:13

Berliner Zeitung 03.08.2014 Eröffnung des Kater-Holzig-Nachfolgers Tanzen im Schwitzkasten Kater Blau

Kopf aus, Lampen an: Wo einst die Bar25 berühmt wurde, hat die Holzmarktstraße jetzt wieder einen Club. Eine Nacht im Kater Blau weckt Erinnerungen und schürt gleichzeitig Neugier auf Neues - zum Beispiel auf das urbane Dorf, das nebenan entstehen soll.

kunstsquad
00:11

Berliner Zeitung 01.08.2014 10 Jahre Berghain So feiert Deutschlands bekanntester Techno-Club Geburtstag

Das Berghain begeht seinen zehnten Geburtstag – und eröffnet die Feierlichkeiten mit einer großen Ausstellung von Künstlern, die dem Club verbunden sind. Längst geht die Friedrichshainer Legende über die Techno-Kultur hinaus.

Older posts are this way If this message doesn't go away, click anywhere on the page to continue loading posts.
Could not load more posts
Maybe Soup is currently being updated? I'll try again automatically in a few seconds...
Just a second, loading more posts...
You've reached the end.

Don't be the product, buy the product!

Schweinderl